Die Gewinnerin in der Kateogrie „Best Rap National“ ist:

AMANDA

BIOGRAFIE

Amanda Murray wurde 1983 in Berlin als Tochter eines Berliner und eines Amerikaners geboren und wuchs in Berlin-Friedenau auf. Bereits im Alter von acht Jahren schrieb sie Gedichte und Geschichten, die später vertont wurden. Inspiriert und motiviert von ihrer Mutter, die Sängerin ist, und ihrem ebenso künstlerischen Vater begann sie zunächst an der John F. Kennedy School im Schulorchester Altsaxophon zu spielen. Ungefähr im Alter von zwölf Jahren begann sie Autodidaktin mit Gitarrenspielen, um sich selbst auf der Gitarre zu begleiten. Ihre ersten Kompositionen und Texte beziehen sich auf das unmittelbare Leben von She-Raw und reflektieren ihre eigenen und fremden Erfahrungen. 2002 lernte sie DJ Versatile kennen und wurde in der Berliner Hip-Hop-Underground-Szene aktiv. 2005 erschien ihr erstes Soloalbum „Beauty and the Beats“ auf dem Label Main Theme Records. Sie hatte auch eine tägliche Radiosendung beim Berliner Radiosender Kiss FM. Dort präsentierte sie wochentags zwischen 14 und 18 Uhr die „She-Raw-Show“.


Grund für den Preis:

Aussage vom Komitee des Assindia Awards e.V:

„Im heutigen Urban und Rap-Gebiet ist Amanda ein Silberstreifen“


MUSIK:

Wird geladen
×